Bis zu 3 Monaten arbeiten 2-3 Steinmetze an einer großen Buddha Figur

Wenn man durch das Dorf geht hört man von überall her das stete Hämmern der Steinmetze. Vor jeder Hütte und jedem Haus liegen unbearbeitete Fels- Quadern oder riesige Flußsteine.

Nirgendwo sind Maschinen, Gabelstapler oder Kranfahrzeuge zu sehen. Wenn ein Fels- Quader oder Flußstein zu schwer ist, wird er anOrt und Stelle behauen, gerade da wo er abgeworfen wurde, manchmal ist der halbe Dorfweg für Wochen vesperrt. Die abgeschlagenen Steinsplitter bleiben liegen, werden bestenfalls gleichmäßig verteilt und so erhöht sich Jahr um Jahr das Grundstück.

Auf der anderen Seite der Dorfstraße die Reis und Zuckerrohr Felder. Auch hier kommen bei der Feldarbeit keine Maschinen zum Einsatz.

Landwirtschaft ist hier noch Handarbeit

Landwirtschaft ist hier noch Handarbeit

Die Menschen leben in einfachen Verhältnissen. Das ganze Dorf so scheint es lebt von der Bildhauerei, die Handfertigkeiten vom Vater an den Sohn weitergegeben. Ich bin erstaunt wie viele junge Männer dabei sind. Noch erstaunlicher wie sie aus einem groben, kantigen Stück Felsen derart anmutige Buddhas erschaffen.

 

Die Buddha Manufaktur: begabte Künstler, handwerkliche Meisterleistungen

Für mich sind sie allesamt unglaublich talentierte Künstler.

Wir befinden uns auf Java, der größten Insel des indonesischen Archipels, unweit des Vulkans Merapi.

Buddha’s von der Stange gibt es hier kaum. Es wird fast nur auf Bestellung gearbeitet. Nach nunmehr 4 Jahren im „Buddha Business“ wissen wir was unsere Kunden schätzen. Die anmutigsten Buddha Gesichter.

Buddha Statue mit anmutendem Gesicht. Eine tolle Arbeit!

Buddha Statue mit anmutendem Gesicht. Eine tolle Arbeit!

Nur im Anblick des Buddha Gesichts liegt die Kraft und Ruhe und die Ausstrahlung die wir suchen.

An mehreren Tagen durchstreifen wir das Dorf bei Temperaturen um die 35 Grad Celsius und beinahe 100% Luftfeuchtigkeit. An jeder Werkstatt bleiben wir stehn, sehen uns um, beobachten die Steinmetze und begutachten die Arbeit. Unsere Besuche werden von den Leuten gern zum Anlass genommen eine kleine Pause einzulegen. Wir fragen nach dem „Boss“, reden, lachen machen Witze.

Unser Scout und Agent muss übersetzen denn Englisch wird hier nicht gesprochen. Wir fotografieren, machen uns Notizen und ziehn weiter zum Nächsten. Abends im Hotel versuchen wir unsere Eindrücke anhand unserer Bilder und Notizen zu verwerten.

Wir lernen viel über die Herstellung der Buddha’s. Nicht nur die Größe eines Buddha’s bestimmt die Dauer der Herstellung sondern in großem Masse auch die Gesteinsart und natürlich die Stilrichtung.

Bei uns gibt es nur Einzelstücke und Unikate.

Bei uns gibt es nur Einzelstücke und Unikate. Keine Buddha Statue ist wie die andere. Allesamt von Hand gemacht aus Vulkanstein.

Trägt der Buddha z.B.einen stark verzierten Umhang, wie aufwendig ist der Kopfschmuck, bekommt er eine Kette und vieles mehr.

Für die abgebildete Shiva Gottheit aus dem härtesten Stein (Andesit) benötigten 3 Steinmetze 2 Monate.

Interressant auch die Tatsache dass nur manche, auserwählte Steinmetze die Gesichter der Buddha’s meisseln. Andere wiederum sind spezialisiert auf die Blumenverzierten Umhänge. oder Hände oder Ketten. Nur so entstehen die wirklich einzigartigen Buddha Statuen.

Ein Felsquader wird von Hand gespalten!

Ein Felsquader wird von Hand gespalten!

ALLE unsere großen Buddha Figuren finden Sie auf unserer Produktseite

Sie interessieren sich für eine Buddha Statue, eine Staue oder ein anderes Wasserspiel aus Naturstein?

Usere Einzelstücke und handwerkliche Meisterwerke werden Sie begeistern!

Rufen Sie uns an unter der: +49-(0)152 0172 5105 oder schicken Sie eine kurze e-mail an:

buddha@email.de